Mittwoch, 05 April 2017 13:53

MINT Abend 2017

Artikel bewerten
(9 Stimmen)

MINT-Abend 2017:

Endlich konnten auch die Eltern experimentieren!

Die Abkürzung MINT steht für die Fächer bzw. Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Alexander-von-Humboldt-Realschule setzt sich als MINT21- bzw. MINT-freundliche Schule seit Jahren gezielt für die Stärkung von Fähigkeiten und Fertigkeiten ihrer Schüler in diesem Fachbereich ein.

In diesem Rahmen fand am 08.03.2017 an unserer Schule zum zweiten Mal ein MINT-Abend für alle Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufen zusammen mit ihren Eltern statt. In zwei Stunden führten die zahlreichen Gruppen nach eigenem Interesse spannende Experimente aus den Fachbereichen Chemie, Biologie und Physik durch. Dabei stand es ihnen frei, wie viele Stationen sie ausprobieren wollten bzw. wie lange sie in den Fachräumen bleiben wollten.

In Chemie konnte beispielsweise der Alkohol im Glühwein nachgewiesen oder der Zuckergehalt im Kinderpunsch bestimmt werden. Auch war es möglich, die Vorgehensweise zur Anfertigung eines Dentalabdrucks mithilfe von Alginaten nachzuvollziehen. Eine weitere Versuchsreihe beschäftigte sich mit der Isolation von Fetten und ihrem anschließenden Nachweis.

In Biologie konnten verschiedene Experimente zu den Sinnesorganen durchgeführt werden, wie z.B. das „Sehen von Tönen“ oder die Analyse von optischen Täuschungen.

In Physik  konnte man z. B. die Kraft des Luftdrucks erfahren, feststellen, dass angerußte Eierschalen unter Wasser plötzlich silbrig glänzen oder kleine Blitze mit Hilfe einer Influenzmaschine erzeugen.

Wegen des regen Zuspruchs ist auch für das nächste Jahr wieder ein MINT-Abend geplant.

Peinelt/Dr. Franke